Generisches Truvada endlich auch in der Schweiz erhältlich

In ganz Europa seit Jahren Tatsache, jetzt endlich auch in der Schweiz: Das generische Truvada ist da, sowohl von Sandoz wie auch von Mepha. Das ist vor allem für den Einsatz als Prä-Expositionsprophylaxe PrEP interessant.

Wichtiger Hinweis: Die PrEP sollte von einem Facharzt für Infektiologie verschrieben und überwacht werden. Der beste Zugang zur PrEP ist nach wie vor durch die SwissPrEPared Studie, www.swissprepared.ch

David Haerry / März 2021

Weitere Themen

Der blinde Fleck der HIV-Prävention bei FLINT-Personen

Die PrEP – ein männlich kodiertes Präparat? 14. Dezember 2022 Seit Januar 2016 empfiehlt die Eidgenössische Kommission für Sexuelle Gesundheit (EKSG) die Prä-Expositions-Prophylaxe, kurz PrEP, als Schutz für HIV-negative Personen mit hohem HIV-Risiko. Im Fokus dieser Empfehlung stehen insbesondere Männer,

Weiterlesen »

Swiss Hepatitis Symposium 2022: Viral Hepatitis and Migration

Am Montag, 28. November 2022, von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr findet in der Welle7 in Bern das Hepatitis Symposium mit Livestream statt.

Die Gesundheit von Migrantinnen und Migranten ist ein wichtiges Thema – nicht nur in Zeiten des Krieges in Europa. Auch wenn chronische Infektionskrankheiten für Schutzsuchende, die vor Gewalt, Unruhen oder prekären Lebensbedingungen in die Schweiz fliehen mussten, oft nicht deren Hauptsorgen sind, muss der Zugang zur Versorgung gewährleistet sein. 

Bestimmte Migrantengruppen, die aus Ländern mit hoher Prävalenz stammen, können stärker von Virushepatitis oder anderen chronischen Infektionskrankheiten betroffen sein als die Allgemeinbevölkerung. Folglich können sie nach ihrer Ankunft unter Folgeerscheinungen von chronischen Infektionen leiden. 

Weiterlesen »