Medienspiegel – 06. August 2015

Ist die Impfung gegen Hepatitis C bald Realität?

International wird an einem Impfstoff geforscht. Am Kantonsspital St. Gallen wurde wenige Tage vor dem Welt-Hepatitis-Tag 2015 ein erster Patient geimpft.

Die Klinik für Infektiologie und Spitalhygiene des Kantonsspitals St. Gallen ist Partner in einem europäischen PEACHI-Konsortium, das eine neuartige Impfstoff-Strategie testet. Im Gegensatz zu herkömmlichen Impfstoffen, welche Antikörperreaktionen hervorrufen, beruht der neue Impfstoff auf einer Abwehrreaktion der weissen Blutkörperchen, unserer Abwehrzellen. Das Virus wird somit nicht durch Antikörper abgefangen, sondern mit dem Hepatitis C Virus infizierte Körperzellen werden von den weissen Blutkörperchen erkannt und zerstört. Die bisherigen Resultate bei über 200 HIV negativen Personen weltweit sind vielversprechend.

Bei Menschen mit HIV verläuft eine Hepatitis-C-Erkrankung meist schwerwiegender. Umso wichtiger ist die Erforschung des Impfschutzes bei HIV-positiven Personen, wie es in St. Gallen nun geschieht. Die Entwicklung einer Impfung ist ein entscheidender Schritt, um solche Personengruppen zu schützen und die Ausbreitung weltweit zu reduzieren.

Beitrag SRF:
http://www.srf.ch/news/schweiz/erste-impfung-am-menschen-gegen-hepatitis-c

Quellen:
Text: Hepatitis Schweiz / News http://www.kssg.ch/news/kssg_sg/2015/07/erste-hepatitis-c-impfung-am-kantonsspital-st-gallen.html