Krankenkasse – 06. August 2015

BAG erweitert die Vergütung von Hepatitis-C-Medikamenten

Am 27. Juli - einen Tag vor dem Welt-Hepatitis-Tag – hat das Bundesamt für Gesundheit eine Erweiterung der Kostenübernahme durch die obligatorische Krankenpflegeversicherung für die Kombination von Viekirax und Exviera sowie von Olysio per 1. August 2015 öffentlich gemacht. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung – doch noch lange profitieren nicht alle Patientinnen und Patienten davon.

Die Vergütungseinschränkung ist somit auf eine mittelschwere Lebervernarbung ausgedehnt worden. Parallel wurde der Preis dieser Kombinationstherapie von 20'651 auf 15'339 Franken pro Monat gesenkt. Damit erhalten nun, gemäss BAG, etwa 900 Personen zusätzlich Zugang zu den heilenden Medikamenten. Positivrat-Vorsitzender Dominik Bachmann bewertet die aktuelle Entwicklung jedoch kritisch: „Die Erweiterung des Patientenkreises ist erfreulich, aber noch nicht genügend. Ich verlange eine Therapie für alle Patienten.“

Die Hersteller der von den Preissenkungen betroffenen Medikamente hatten sich mit dem BAG geeinigt. Das BAG ist somit den Empfehlungen der Fachleute gefolgt.

Doch die Forderungen der Petition von Aktivisten „Behandlung für alle“ sind noch nicht erreicht. So wurde die Limitierung der Arzneimittel des Branchenleaders Gilead nicht erweitert, da sich das Pharmaunternehmen mit dem BAG nicht einig wurde. „Dieser Zustand ist unhaltbar“, kommentiert Dominik Bachmann die Verweigerungshaltung des Unternehmens.

Zudem hapert es auch bei der Zulassung neuer Medikamente durch Swissmedic: Das langwierige Zulassungsverfahren, das oft veraltete Daten berücksichtigt, verhindert die Behandlung von Patienten gemäss internationalen Richtlinien. Auch hier bleibt noch viel zu tun.

Der Preiskrieg von BAG und Gilead darf nicht auf dem Buckel der Patienten ausgetragen werden. Der Positivrat fordert die Akteure auf, eine rasche Lösung zum Wohle der Patienten zu finden. Das Bundesamt für Gesundheit hat eine allfällige nächste Vergütungserweiterung für September angekündigt.

Quellen:
http://www.bag.admin.ch/dokumentation/medieninformationen/01217/index.html?lang=de&msg-id=58174
http://www.nzz.ch/schweiz/mehr-hepatitis-patienten-kriegen-therapie-1.18586382