Aktuell – 30. August 2021

Newsletter POSITIV August/2021

EDITORIAL

Der Sommer war kurz und nass, und wir sind zurück mit einem bunten Strauss an Berichten. Wir übernehmen einen Bericht unserer deutschen Kollegen zum UN High Level Meeting zu HIV in New York, weil wir finden, dass hier kaum darüber berichtet wurde. Dann haben wir die virtuelle IAS Konferenz zur HIV Wissenschaft verfolgt und einige interessante Themen rausgepickt. Alex Schneider schreibt zur englischen Kampagne «Respect my HIV», Bettina Mäschli berichtet über die Hepatitis-Kampagne, welche versucht, Menschen zu erreichen die nichts von ihrem Lebervirus wissen.

Mitten im Sommerstrauss haben wir eine Sumpfblüte aus dem Bundesamt für Gesundheit: Entgegen aller Empfehlungen von Fachleuten und uns Betroffenenexperten wird das völlig veraltete nationale Programm noch zwei Jahren weitergeführt. Das alte Programm ist nicht einfach ein hübscher Oldie dem man noch ein bisschen am Leben erhält – nein, wir riskieren echt dass wir stolpern und uns die Nase blutig schlagen. Gewünscht hätten wir uns, dass das Bundesamt auf die Akteure zugeht und Lösungen offen diskutiert. Das gewählte Vorgehen signalisiert Dialogverweigerung, Desinteresse und fachliche Überforderung. Wir sind am Ball und bleiben unbequem.

David Haerry / August 2021

PDF gesamter Newsletter POSITIV August/2021


Newsletter abonnieren