Aktuell – 30. November 2020

Grussbotschaft der neuen AHS-Präsidentin Géraldine Savary zum WAT

Am 1. Dezember ist Welt-Aids-Tag. Weltweit. 1988 zum ersten Mal von der WHO, der Weltgesundheitsorganisation ausgerufen, wird er seit 1996 von UNAIDS organisiert.

Die Aids-Hilfe Schweiz ruft am 1. Dezember jeweils zur Solidarität mit allen HIV-positiven Menschen auf und erinnert daran, dass HIV noch nicht zur Vergangenheit gehört. Vieles hat sich zum Besseren gewendet, aber längst nicht alles.

Mit der diesjährigen Kampagne zum Welt-Aids-Tag wird auf ein Problem aufmerksam gemacht, das selbst nach fast vierzig Jahren noch immer ein Thema ist: die Diskriminierung von Menschen mit HIV. Noch immer werden sie am Arbeitsplatz, in der Familie, in der Freizeit ausgegrenzt und stigmatisiert.

Es braucht die Anstrengung aller, damit eines Tages Menschen, die mit dem HI-Virus leben, ganz selbstverständlich Teil der Gesellschaft sind. Dafür setzt sich die Aids-Hilfe Schweiz, gemeinsam mit Ihnen, ein. Dankeschön.

 

Géraldine Savary / November 2020