Aktuell – 18. Juni 2020

Truvada für PrEP: die Swissmedic Zulassung ist endlich da

Es hat gedauert... nach der amerikanischen Behörde FDA 2012 und der europäischen EMA 2016 hat Truvada auch in der Schweiz den Segen der Regulierungsbehörden.

Manche werden sich fragen, ob das überhaupt noch wichtig ist. Seit bald einem Jahr kriegen die Prepster ja Truvada innerhalb der Studie SwissPrEPared dank einem Spezialdeal mit der Firma Gilead für 40 Franken pro Monatspackung. Der mühsame Eigenimport war damit vorbei. Langfristig spielt die Zulassung aber sehr wohl eine Rolle: Sie gilt für Generika ebenso wie für das Originalpräparat, und sie ist wichtig für einige vor allem afrikanische Länder ohne eigene Regulierungsbehörden. Zudem öffnet die bestehende Zulassung für Truvada den Weg für mögliche bessere Nachfolgesubstanzen. Mittlerweile nehmen etwa 3‘000 bis 3‘500 schwule Männer und ein gutes Dutzend Frauen in der Schweiz eine PrEP. Die HIV-Neudiagnosen sind seit dem Ausrollen von SwissPrEPared deutlich rückläufig.

 

 

David Haerry / Juni 2020