Aktuell – 01. April 2020

Covid-19 – Risikogruppen

Das Bundesamt für Gesundheit hat die durch das neue Coronavirus besonders gefährdeten Risikogruppen definiert. Diese Definition löste bei vielen Ängste aus. Es meldeten sich auch HIV-Patienten bei uns, und insbesondere Leute, deren Immunsystem nicht ganz in Topform ist. Die Schweizerische HIV-Kohortenstudie hat eine Stellungnahme zu COVID-19 für Menschen mit HIV publiziert.

Lorenzo D’Antiga vom Transplantationszentrum in Bergamo hat soeben in einem Brief an die Publikation «Liver Transplantation» von seinen Erfahrungen berichtet. Er schreibt: «Coronaviren haben nicht gezeigt, dass sie bei immunsupprimierten Patienten eine schwerere Krankheit verursachen. Bei dieser Virusfamilie scheint die angeborene Immunantwort des Wirts der Hauptgrund für die Schädigung des Lungengewebes während der Infektion zu sein.» Das heisst: Immungeschwächte Menschen, an Krebs erkrankte, transplantierte, aber auch Personen mit anderen Ursachen einer Immunschwäche, welche sonst bei Infektionskrankheiten als gefährdet gelten, sind bei der COVID-19 Infektion nicht besonders gefährdet.
Prof. Pietro Vernazza hat die Publikation ausführlich kommentiert.

 

 

David Haerry / März 2020