Aktuell – 28. März 2019

Impfplan 2019: Neu werden Säuglinge gegen Hepatitis B geimpft

Am 25. März hat das Bundesamt für Gesundheit den Impfplan 2019 publiziert. Dieser wird möglicherweise noch für Diskussionen sorgen. Vor allem weil die zwei, vier und zwölf Monate alten Säuglinge nun mit einem Sechsfach-Impfstoff geimpft werden sollen anstatt wie bisher mit einer Fünffach-Kombi-Impfung. Die sechste Komponente ist ein Impfstoff gegen Hepatitis B, eine Leberentzündung, welche meist beim Sex übertragen wird.

Warum soll man Kleinkinder gegen Hepatitis B impfen? «Teenager sind schwer zu erreichen», sagt Christoph Berger, Präsident der Eidgenössischen Kommission für Impffragen. «Säuglinge haben eine gute Immunantwort: Drei Impfungen im Säuglingsalter genügen bei den meisten – und die Geimpften sind lebenslang gut vor Hepatitis B geschützt, wie bei der Impfung in der Pubertät.» Berger hat den neuen Impfplan erarbeitet.

Wir begrüssen den neuen Impfplan ausdrücklich. Eine chronische Hepatitis B ist nicht heilbar und kann tödlich enden.

 

David Haerry / März 2019