Aktuell

Therapie & Gesundheit – 30. Mai 2018

Dolutegravir: Europäische Medikamentenbehörde und WHO mahnen bestimmte Frauen im gebährfähigen Alter zur Vorsicht

Dolutegravir ist ein Integraseinhibitor, der in der HIV-Therapie häufig eingesetzt wird – als Einzelsubstanz Tivicay sowie im Kombinationsprodukt Triumeq. In einer noch laufenden Studie in Botswana wurde bei vier Säuglingen HIV-infizierter Mütter unter Dolutegravir ein Geburtsdefekt festgestellt. Das Signal wurde bisher nicht beobachtet. Im Moment laufen weitere Abklärungen. Bis diese abgeschlossen sind, mahnen die WHO und die europäische Medikamentenbehörde Frauen im gebährfähigen Alter, welche keine Verhütungsmittel verwenden, und speziell Frauen mit Kinderwunsch zur Vorsicht bei der Einnahme von Dolutegravir. Betroffene Frauen sollten die Therapie ...

Weiterlesen…

Positionen – 30. Mai 2018

Schwarze Listen töten

Viele Patienten haben Mühe, ihre Krankenkassenprämien zu zahlen. Einige Kantone haben deshalb schwarze Listen erstellt. Die gelisteten Patienten erhalten dann nur noch medizinische Leistungen, welche als Notfallmassnahmen eingestuft werden. Für die Ärzte ist es ein ethisches Dilemma, für einen HIV-Patienten im Kanton Graubünden endete es tödlich – er ist Ende 2017 im Spital Chur verstorben. Die nach langem Hin und Her eingeleitete Therapie kam zu spät, er konnte nicht mehr gerettet werden. Der Vorfall im Kanton Graubünden lieferte in den letzten Wochen einige Schlagzeilen in Fernsehen, Radio und der Tagespresse. Was ist passiert?

Weiterlesen…

Therapie & Gesundheit – 30. Mai 2018

Internationaler Leberkongress 2018 (EASL) – ein Kurzbericht

Der europäische Leberkongress ging mit mehr als 10'000 Teilnehmern vom 11. bis 15. April in Paris über die Bühne. Neue Hepatitis-C Medikamente gibt es nicht mehr, aber es wurden sehr viele Studien vorgestellt, welche zeigen, dass es auf dem Gebiet noch immer viel zu lernen gibt. Schwerpunkte waren das Auffinden von Menschen mit chronischer Hepatitis C, das Einleiten einer Behandlung, das bessere Einstellen der Therapie sowie Daten aus Kohorten und verschiedenen Patientengruppen. Die neuen Daten helfen uns, die Hepatitis C noch besser zu verstehen und genauer zu therapieren. Die europäische Lebergesellschaft hat ihre Therapierichtlinien aktualisiert und es gibt erste Berichte aus Ländern, ...

Weiterlesen…

Aktuell – 30. Mai 2018

In eigener Sache

Früher als bisher hat der Positivrat seine jährliche Mitgliederversammlung durchgeführt. Anschliessend empfingen wir unsere Partner und Sponsoren zum Austausch und Aperitif. Jahresbericht Folgen Sie uns auf Facebook.

Weiterlesen…

Aktuell – 30. Mai 2018

Veranstaltungshinweis: Let's talk about sex and drugs - Zürich, 13.6.18

Du wolltest schon immer mal Themen wie sexuelle Gesundheit, Praktiken, ChemSex, HIV, PrEP oder Sex und Drogen diskutieren, aber findest es unangenehm, zu fragen?  Das Projekt «Let’s talk about sex and drugs» greift diese Themen auf. Die nächste Veranstaltung findet im Hotel Rothaus in Zürich am 13. Juni 2018 statt. Türöffnung ist um 19 Uhr. Um 20 Uhr geht’s los. Dazu auch ein tolles Video auf Youtube

Weiterlesen…

Aktuell – 30. Mai 2018

HIV-Therapie: Zulassung Odefsey ab 1. Juli 2018

Die Substanzen sind alle bekannt, die Kombination ist neu: Odefsey besteht aus den NRTI Emtricitabine und Tenofovir Alafenamide sowie dem seit einigen Jahren bekannten NNRTI Rilpivirine. Odefsey ist das Nachfolgeprodukt von Eviplera und enthält die neue Formulierung von Tenofovir. Preislich ist es rund 140 Franken günstiger als das Vorgängerprodukt. Damit gibt es jetzt eine Alternative zu den häufig eingesetzten Kombinationen mit Integraseinhibitoren. Schwer zu verstehen: Die Schweizer Zulassung erfolgt ganze 2 Jahre nach der europäischen. Siehe auch:

Weiterlesen…

Kohorten-News SHCS – 30. Mai 2018

Information SHCS: Meinung von HIV-positiven Personen gegenüber ihren Co-Medikamenten im Vergleich zu ihren HIV-Medikamenten.

Kamal S et al,HIV-infected patients’ beliefs about their chronic co-treatments in comparison with their combined antiretroviral therapy, HIV Medicine 2017, DOI: 10.1111/hiv.12542 Die meisten HIV-positiven Menschen nehmen ihre HIV-Medikamente sehr zuverlässig ein und zeigen somit eine gute Therapieadhärenz. Doch wie zuverlässig werden von den Betroffenen nicht-HIV Medikamente (sogenannte Co-Medikamente) wie Blutdrucktabetten, Diabetesmedikamente und Cholesterinsenker eingenommen? Um dieser ...

Weiterlesen…

Kohorten-News SHCS – 30. Mai 2018

Information SHCS: HIV-Medikamente und das Risiko für Knochenbrüche in einer grossen HIV-Beobachtungsstudie.

Borges AH et al,Antiretrovirals, Fractures, and Osteonecrosis in a Large International HIV Cohort, Clinical Infectious Diseases, 2017 May 15;64(10):1413-1421. doi: 10.1093/cid/cix167 Es ist bekannt, dass gewisse HIV-Medikamente den Knochenstoffwechsel ungünstig beeinflussen können. Unbekannt ist, ob dies zu einem höheren Risiko für Knochenbrüche führen kann. Forscher aus verschiedenen europäischen HIV Kohortenstudien sind dieser ...

Weiterlesen…