Aktuell

Therapie & Gesundheit – 23. August 2017

9. IAS Konferenz in Paris, 23. bis 26. Juli 2017 - Kurzbericht

Ein dominierendes Thema: PrEP, eine Überraschung: die Heilung eines HIV-positiven Kindes aus Südafrika, ein paar Neuigkeiten von der Therapieseite und Bewegung zum Thema „Undetectable“. BBC News: Matt erzählt, wie die PrEP sein Leben verändert hat (englisch) Heilung Für grosse Schlagzeilen sorgte ein neun Jahre altes Kind aus Südafrika. Es wurde HIV-positiv geboren. Während 40 Wochen erhielt der Säugling eine ...

Weiterlesen…

Recht & Diskriminierung – 23. August 2017

Frauen mit HIV: Neue WHO Richtlinie 2017

Gesundheitsangebote, die auf den Prinzipien der Gleichstellung und der Menschenrechte basieren und auf frauenspezifische Bedürfnisse zur sexuellen Gesundheit und Reproduktion eingehen, können die Lebensqualität junger Frauen positiv beeinflussen. Um dies sicherzustellen, hat die WHO in Zusammenarbeit mit UNAIDS und weiteren UN-Institutionen neue Richtlinien zur sexuellen Gesundheit von Frauen, die mit HIV leben, veröffentlicht. Eine erste Richtlinie für Frauen mit HIV und deren Kinder von 2006 wurde komplett überarbeitet und neu als „Konsolidierte Richtlinie zu sexueller und reproduktiver Gesundheit und den Rechten von Frauen mit HIV“ herausgegeben. Sie bietet wissenschaftlich ...

Weiterlesen…

Aktuell – 27. Juli 2017

Hepatitis-C-Therapie: Eine zweite Firma senkt Preise und macht den uneingeschränkten Therapiezugang möglich

Vor einem Monat einigten sich BAG und MSD auf eine Preissenkung und einen uneingeschränkten Therapiezugang für Zepatier (unser Bericht). Jetzt zieht AbbVie nach: Die Kombination Viekirax und Exviera wird per 1. August 2017 für alle Patienten mit einer chronischen Hepatitis-C Infektion zugänglich. Damit darf eine zweite Substanzkombination ohne Einschränkung eingesetzt werden. Das ist sehr erfreulich. Die Kehrseite der guten Nachricht: Wie schon Zepatier von MSD sind auch die Substanzen von AbbVie bloss für die Genotypen 1 und 4 zugelassen. Die bereits gut bedienten Patienten erhalten damit Zugang zu ...

Weiterlesen…

Aktuell – 27. Juli 2017

Kampagne «Teste jetzt Dein Hepatitis-Risiko. Schaff Gewissheit!»

Zum Welt-Hepatitis-Tag lanciert die Schweizer Hepatitis-Strategie die Kampagne "Teste jetzt Dein Hepatitis-Risiko. Schaff Gewissheit!". Die Kampagne ruft dazu auf, das eigene Risiko einer Infektion mit Hilfe eines Risikochecks einzuschätzen. Trifft eine Risikosituation zu, bietet das Online-Tool einen Gutschein für einen gratis Hepatitis-Test zum Download. Somit soll die Dunkelziffer von ungefähr 40'000 Schweizerinnen und Schweizern, die nichts von ihrer Infektion wissen, gesenkt werden. Nebst dem Risikocheck wurden für die Kampagne auch Videos produziert, die die Hintergründe zu den Infektionsrisiken und den Folgen ...

Weiterlesen…

Aktuell – 27. Juli 2017

Stand-Aktion zum Welt-Hepatitis-Tag am 28. Juli 2017

Am 28. Juli 2017, dem Welt-Hepatitis-Tag, führt die Schweizerische Hepatitis C Vereinigung SHCV eine Stand-Aktion durch. Sie fordert, dass die neuen Hepatitis C Medikamente auch für Patienten mit Genotyp 2 und 3 freigegeben werden. Zudem ist sie überzeugt, dass das BAG zu einer Testkampagne aufrufen sollte, damit alle, die es nötig haben, behandelt werden können. Nur so kann die virale Hepatitis C in der Schweiz bis 2030 ausgerottet werden. Wann: Freitag, 28. Juli 2017, 12.00 - 16.00 UhrWo: Pestalozzi-Wiese, Usteristrasse 4, 8001 Zürich Kommt vorbei und unterstützt das Anliegen der SHCV, die virale Hepatitis C in der Schweiz bis 2030 auszurotten.

Weiterlesen…

Medienmitteilungen – 27. Juni 2017

Hepatitis C - Umdenken im BAG und Preisreduktionen seitens eines Pharmaunternehmens

Zwei Drittel der HCV-Erkrankten können endlich aufatmen. Nach 2 Jahren des unwürdigen Preiskrieges haben es BAG und die Firma MSD geschafft, sich zu einigen, und die Rationierung des Medikaments ZEPATIER für HCV-Erkrankte mit Genotypen 1 und 4 aufzuheben. Damit können auch Erkrankte mit Fibrosestadium F0 und F1 behandelt werden. SHCV und Positivrat Schweiz freuen sich ausserordentlich darüber und begrüssen diesen längst fälligen Entscheid. Diese Entwicklung zeigt, dass im BAG bezüglich Hepatitis C ein Umdenken stattgefunden hat. Erinnern wir uns: bis anhin hiess aus dem BAG, es ...

Weiterlesen…

Positionen – 13. Juni 2017

Hepatitis C: Ein dringender Brief an Bundesrat Berset

  Die Schweizerische Hepatitis-C Vereinigung und der Positivrat schrieben vor einem Monat einen Brief an Herrn Bundesrat Berset. Gemeinsam fordern wir, dass das Katz- und Mausspiel auf dem Rücken der Patienten ein Ende hat. Ebenso fordern wir eine unmissverständliche Unterstützung der Schweizerischen Hepatitis-C Strategie durch das zuständige Bundesamt für Gesundheit. Die Antwort aus dem Departement des Innern ist nach Redaktionsschluss eingetroffen. Wir kommen in der nächsten Ausgabe darauf zurück. Sehr geehrter Herr Bundesrat,

Weiterlesen…

Positionen – 13. Juni 2017

Besserer Zugang zur Hepatitis-C Therapie? Zweifel sind angebracht.

Nach monatelangem Zögern liess das Bundesamt für Gesundheit am 27. April 2017 die Katze aus dem Sack: Endlich wird klar, wie das BAG den Therapiezugang verbessern möchte. Patienten, bei denen die Krankheit rascher fortschreitet oder bei denen das Übertragungsrisiko erhöht ist, sollen ohne Einschränkung behandelt werden können. Was gut tönt, hält einer kritischen Überprüfung nicht stand, ist ethisch fragwürdig, und verkompliziert den Therapiezugang noch mehr. Im Pressetext1 vom April verkündet das BAG, dass die bisherige Limitation auf Fibrosegrad 2 und höher den Behandlungsempfehlungen internationaler Leitlinien und der Vergütungspraxis ...

Weiterlesen…