Aktuell

Aktuell – 23. August 2017

Evolocumab: Wird mit Einschränkungen vergütet

Im April haben wir von einem neuen Lipidsenker Evolocumab (Repatha) berichtet, welcher in den Kohortenzentren Genf, Lugano und Zürich bei HIV-Patienten innerhalb einer Studie getestet wird. Mittlerweile wird die Substanz durch die Grundversicherung vergütet. Allerdings sind die Einschränkungen gross, nur wenige Patienten dürften davon profitieren. Repatha wird nur vergütet, wenn aufgrund eines sehr hohen kardiovaskulären Risikos eine zusätzliche LDL-C Senkung erforderlich ist oder wenn eine Statin-Unverträglichkeit vorliegt. Zusätzlich ist die ...

Weiterlesen…

Kohorten-News POSITIV – 23. August 2017

Neues aus der Kohortenstudie SHCS: HIV-bedingte kognitive Schwäche hängt mit ungenügender Adhärenz zusammen

Aufmerksamkeitsdefizite, mehr Zeitbedarf um Informationen zu verarbeiten, abnehmende Sprachkompetenz, Gedächtnisverlust – das sind einige Symptome kognitiver Schwäche bei betroffenen Patienten. Viele dieser Symptome treten generell beim Älterwerden auf. Bei einigen HIV-Patienten kommt diese Entwicklung aber überdurchschnittlich früh, und viele haben Angst vor solchen Schwierigkeiten. Die Forschenden der SHCS gingen der Sache auf den Grund. Eine kognitive Schwäche kann viele Ursachen haben. Die HIV-Infektion selbst kann dabei eine Rolle spielen. Aber auch bei Menschen mit HIV können noch andere Gründe vorliegen: Alkohol- und Drogenkonsum wirken sich langfristig und auch im ...

Weiterlesen…

Aktuell – 23. August 2017

Erstes Patienten-Forum von EUPATI Schweiz zum Thema «Patienteninformation»

Am Freitag, dem 27. Oktober 2017 führt EUPATI Schweiz zum ersten Mal das «Swiss Patient Forum» durch. Es findet von 9h30 bis 16h50 in Olten statt und richtet sich vor allem an «Patient Advocates», also Menschen, die sich für Patienten einsetzen oder in Patientenorganisationen mitarbeiten. Das Konzept entstand aus einem 2016 von der Pharma-Firma Janssen (Johnson & Johnson) durchgeführten Patientenforum. EUPATI Schweiz will dieses übernehmen und in eigener Verantwortung weiterführen. Gesponsert wird es durch die zwei Pharma Firmen Janssen und Takeda. Der Anlass soll den Teilnehmenden auch Gelegenheit ...

Weiterlesen…

Aktuell – 23. August 2017

Mit Stand-Aktionen gegen Hepatitis

Am 28. Juli 2017, dem Welt-Hepatitis-Tag, führte die Schweizerische Hepatitis C Vereinigung eine erfolgreiche Stand-Aktion an der Bahnhofstrasse in Zürich durch. Mit einem Risikocheck auf Tablets konnten die Passanten ihr Hepatitis-Risiko testen. Falls sie ein Risiko für eine Hepatitis-Infektion hatten, erhielten sie einen Gutschein für einen kostenlosen Test bei einer Partnerteststelle. Die Schweizer Hepatitis-Strategie wird diese Aktion am Samstag, 16. September 2017 mit einem Stand in Basel wiederholen. Im ...

Weiterlesen…

Therapie & Gesundheit – 23. August 2017

9. IAS Konferenz in Paris, 23. bis 26. Juli 2017 - Kurzbericht

Ein dominierendes Thema: PrEP, eine Überraschung: die Heilung eines HIV-positiven Kindes aus Südafrika, ein paar Neuigkeiten von der Therapieseite und Bewegung zum Thema „Undetectable“. BBC News: Matt erzählt, wie die PrEP sein Leben verändert hat (englisch) Heilung Für grosse Schlagzeilen sorgte ein neun Jahre altes Kind aus Südafrika. Es wurde HIV-positiv geboren. Während 40 Wochen erhielt der Säugling eine ...

Weiterlesen…

Recht & Diskriminierung – 23. August 2017

Frauen mit HIV: Neue WHO Richtlinie 2017

Gesundheitsangebote, die auf den Prinzipien der Gleichstellung und der Menschenrechte basieren und auf frauenspezifische Bedürfnisse zur sexuellen Gesundheit und Reproduktion eingehen, können die Lebensqualität junger Frauen positiv beeinflussen. Um dies sicherzustellen, hat die WHO in Zusammenarbeit mit UNAIDS und weiteren UN-Institutionen neue Richtlinien zur sexuellen Gesundheit von Frauen, die mit HIV leben, veröffentlicht. Eine erste Richtlinie für Frauen mit HIV und deren Kinder von 2006 wurde komplett überarbeitet und neu als „Konsolidierte Richtlinie zu sexueller und reproduktiver Gesundheit und den Rechten von Frauen mit HIV“ herausgegeben. Sie bietet wissenschaftlich ...

Weiterlesen…

Aktuell – 27. Juli 2017

Hepatitis-C-Therapie: Eine zweite Firma senkt Preise und macht den uneingeschränkten Therapiezugang möglich

Vor einem Monat einigten sich BAG und MSD auf eine Preissenkung und einen uneingeschränkten Therapiezugang für Zepatier (unser Bericht). Jetzt zieht AbbVie nach: Die Kombination Viekirax und Exviera wird per 1. August 2017 für alle Patienten mit einer chronischen Hepatitis-C Infektion zugänglich. Damit darf eine zweite Substanzkombination ohne Einschränkung eingesetzt werden. Das ist sehr erfreulich. Die Kehrseite der guten Nachricht: Wie schon Zepatier von MSD sind auch die Substanzen von AbbVie bloss für die Genotypen 1 und 4 zugelassen. Die bereits gut bedienten Patienten erhalten damit Zugang zu ...

Weiterlesen…