Kohorten-News SHCS: B-Free Studie zu Booster- Therapien

Menschen mit vorbestehenden Resistenzen haben häufig eine geboosterte Therapie. Dabei wird eine Substanz verwendet, welche den Abbau einer anderen Substanz in der Leber verlangsamt. Dadurch wird die Therapie wirksamer. Der Nachteil dieser Kombinationen: Die Boostersubstanz beeinflusst auch die Wirksamkeit anderer Medikamente. Bei älter werdenden HIV-Patienten wird dies zur Hypothek. Die gerade angelaufene B-Free Studie[1] sucht neue Wege.

Die HIV-Therapie stellt hohe Anforderungen an Menschen mit HIV. Über viele Jahre hinweg, ja lebenslänglich ist eine Therapietreue erforderlich, welche weit über das hinausgeht, was von Patienten im Allgemeinen erwartet werden kann. Es ist erstaunlich, wieviele Menschen mit HIV über all die Jahre zu dieser Höchstleistung fähig waren. Doch gibt es einige Betroffene, welche Resistenzen gegen bestehende Substanzen entwickelt haben. Das hat nicht immer mit fehlender Therapietreue zu tun – manche haben sich bereits mit einem resistenten Virus infiziert, oder sie hatten zum Beispiel mit Nebenwirkungen oder anderen Problemen zu kämpfen. Viele dieser Menschen wurden in der Vergangenheit auf eine geboosterte Therapie eingestellt.

Die B-Free Studie möchte nun untersuchen, ob man diese Patienten auf eine einfachere Therapie umstellen kann. Dies zu untersuchen ist möglich, da wir inzwischen neue Substanzen zur Verfügung haben. Je älter wir Menschen mit HIV werden, desto häufiger werden wir andere Medikamente zusätzlich nehmen müssen, um sogenannten Altersbeschwerden entgegenzuwirken. Bei Patienten mit einer geboosterten HIV-Therapie werden diese zusätzlichen Medikamente zum Problem und erfordern häufig Dosisanpassungen. Es wäre deshalb sehr viel einfacher, wenn man auf eine Booster-freie Kombination umstellen könnte – deshalb der Studienname „B-Free“, Booster-frei.

 

 

Die Studie prüft die Wirksamkeit der folgenden Ersatztherapie: Doravirin & Dolutegravir & 3TC[2]. Zusätzlich untersucht die Studie Veränderungen in der Wahrnehmung der Patienten hinsichtlich Akzeptanz und Zufriedenheit mit der Behandlung sowie der gesundheitsbezogenen Lebensqualität nach der Umstellung auf eine boosterfreie Therapie.

Interessierte Menschen mit HIV, welche eine Therapie mit Booster haben und älter als 18 Jahre sind, kontaktieren am besten das Behandlungszentrum. Dort wird man Sie über die genauen Teilnahmekriterien informieren. Welche HIV Therapie-Zentren sind dabei?

  • Bern, Infektiologie Unispital
  • Zürich: Infektiologie Unispital
  • Genf: HIV-Klinik Unispital
  • Lausanne: Infektiologische Sprechstunde im CHUV
  • Basel: HIV-Sprechstunde Unispital
  • Lugano: Abteilung für Infektionskrankheiten Regionalspital Lugano
  • Gallen: Infektiologische Sprechstunde, Kantonspital St. Gallen

Die Studie ist randomisiert. Das heisst: Die Hälfte der Teilnehmer bekommt die neue Therapie, die andere Hälfte fährt mit der geboosterten Therapie weiter. Die zweite Gruppe kann später umstellen, falls die Strategie erfolgreich ist. Die Studie wird vom Schweizerischen Nationalfonds finanziertDie erste Person wurde am 14. November in Zürich für die Teilnahme rekrutiert.

Die Studie wird ab 2024 auch in zwei Kliniken in Amsterdam durchgeführt.

[1] Webseite B-Free: https://www.bfree-trial.ch/

[2] Doravirine gehört zur Klasse der NNRTI, entwickelt von der Firma MSD. Dolutegravir ist ein Integraseinhibitor von ViiV Healthcare; 3TC ist ein NRTI, ebenfalls von ViiV.

Weitere Themen

CROI 2024: Prävention

Nachfolgend einige wichtige Erkenntnisse aus der Präventionsforschung. Erfolgreiche PrEP in Australien Australien hat bei der Einführung der Prä-Expositionsprophylaxe PrEP Pionierarbeit geleistet – seit 2018 ist die Intervention gratis verfügbar. Auch heuer zeigten australische Forscher interessante Erkenntnisse rund um die PrEP.

Weiterlesen »

The Guest – der neue Film von Janos Tedeschi

Zum Welt-Aids-Tag am 1. Dezember 2023 präsentierte ich am Positive Life Festival in Lausanne einen Kurzdokumentarfilm über meine Geschichte mit HIV. Das von Positivrat-Vorstandsmitglied David Jackson-Perry gegründete Festival hatte zum Ziel, neue Bilder rund um das Leben mit HIV im

Weiterlesen »